Samstag, 20. Juni 2015

Alztal Honig-Flüssiges Gold der Bienen


Als ich mit dem Juniorchef Christian Kontakt aufnahm, bekam ich innerhalb weniger Stunden eine liebe Mail. Sehr gerne würde er unseren Blog unterstützen und uns Produkte zum testen zur Verfügung stellen. Auch im weiteren Kontakt war ich echt begeistert, sehr nett und zuvor kommend. Bevor ich anfing den Bericht zu schreiben, habe ich mich erstmal über Imkerei und die Geschichte der Bienen belesen. Eigentlich stehe ich mit Bienen auf Kriegsfuß. Denn vor 6 Jahren hat mich eine Biene in den Bauch gestochen und seitdem bin ich den Tierchen aus dem Weg gegangen. Aber je mehr ich über Bienen gelesen habe, um so mehr fasziniert war ich. 



Wer verbirgt sich hinter Alztal-Honig? Es ist ein Familienunternehmen, geführt von Christian und Hannes Müller im schönen Alztal, im Südosten Bayerns im Landkreis Altötting. Eine wunderschöne ländliche Gegend, ideal für die Bienen um den Nektar zu "ernten". Sie saugen den Nektar mit ihrem Rüssel auf und sammeln sie in ihrer Honigblase. Wusstet ihr das die  Biene 3x um die ganze Welt fliegen müsste, um 1 kg Honig zu produzieren? Da sieht man mal was so eine kleine Biene leisten muß. 
Vater und Sohn besuchten zusammen die Imkerschule am Agrarbildungszentrum, wobei sie mehrere Kurse erfolgreich absolvierten. Somit war der Grundstein für die Hobbyimkerei gelegt. Was mit einem geschenkten Bienenvolk eines befreundeten Imkers begann, ist jetzt stetig am wachsen. 

Honig - Hobby oder Beruf ? Bevor ich euch die Produkte vorstelle, möchte ich euch noch etwas zur Geschichte der Imkerei schreiben. Das Interesse an der Bienenhaltung nimmt seit Jahren immer mehr zu und die Zahl der Imker steigt. Der Weg dorthin führt über eine klassische Ausbildung zum Tierwirt/Tierwirtin in der Fachrichtung Imkerei. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und umfasst zum Beispiel die Anatomie und Physiologie der Biene, Aufbau von Jungvölkern u.s.w. Belegt man Kurse erfolgreich, erhält man nach Abschluß ein Zertifikat "Geprüfter Freizeitimker" .  

Auf dem Foto seht ihr die 3 Honigsorten die im Angebot sind. Der Honig des Frühjahres und Sommerblüte, sowie der Waldtracht.Eine Besonderheit ist der Original Burghauser Burghonig.3 Bienenvölker stehen auf der Burghauser Burg und sammeln dort den leckeren Honig für uns. Schon im Mittelalter gab es dort eine Imkerei, damals noch Zeidlerei genannt. Damals wurden die Bienen noch in Strohkörben gehalten. Heute leben die Bienen in Waben.



Leckere Honignudeln. Süß gekocht (mit etwas Zucker), eine Rarität sag ich euch. Man kann sie zu Kompott, mit Zucker und Zimt oder mit Vanillesoße genießen. Außerdem auch als Beilage für Wild oder Lammbraten. Zutaten sind: Hartweizengrieß und Honig. Inhalt-200g.                                                                  
 

Honigessig - sehr lecker zum Salat. Eine gesunde Alternative zu den dickflüssigen Salatsoßen aus dem Supermarkt. Essig mit Honig verfeinert- eine super Kombination. Er schmeckt mild und aromatisch und ist sehr verträglich. 

              

Als letztes stelle ich euch noch die Kerzenkollektion vor. 
Sie werden ausschließlich aus eigenem Bienenwachs hergestellt. Sie brennen sehr lang da sie gegossen werden. Das Wachs wird gereinigt, geschmolzen und in Formen gefüllt. In diese wird vorher ein Docht gehängt. Nach dem auskühlen wird diese aus der Form genommen. Sie verbreiten einen intensiven Duft nach Honig. Die neueste Kreation im Angebot ist eine Kerze in "Rittergestalt. "

Mein Fazit: Ich hatte das große Glück die Honignudeln und den Honigessig probieren zu dürfen. Ich bin von beidem begeistert. Zu den Honignudeln habe ich Erdbeeren und klassisch Zucker + Zimt gegessen. Sie haben einen sehr intensiven Geschmack nach Honig und sind innerhalb 3 Minuten fertig gegart. Ein Genuss auf der Zunge. Der Honigessig ist sehr mild im Geschmack. Die Konsistenz ist etwas dicker durch den Honig, aber ideal für Salate oder Snacks mit Gemüse. Ich kann euch die Produkte nur empfehlen.  
Schaut mal im Online-Shop vorbei, es lohnt sich. Oder nehmt Kontakt unter hobbyimkerei@alztal-honig.de auf. Das war mein Ausflug in die Bienenwelt und ich hoffe ich habe euch etwas neugierig gemacht. 

Eure Bärbel


Hinweis: Bilder des Online Shops sind mit Erlaubnis der Rechtinhaber veröffentlicht. Der obenstehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrungen mit dem Produkt. Das Produkt wurde mir von "Alztal Honig" unentgeltlich zur Verfügung gestellt. 

Kommentare:

  1. Ich bin ein totaler Fan von Honig! Sowohl in Kerzenform, als auch flüssig für auf´s Brötchen :o) Yammi! Auch wenn ich Spargel zubereite nehme ich anstatt Zucker ins Wasser zuzufügen immer Akazienhonig! Der beste Freund meines Twins ins Imker, so sitze ich quasi an der Quelle :o)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nicole,

    sehr schöner Bericht. Ich bin ja leider nicht so die Honigdame, aber der Herr zu Hause liebt ihn und seit kurzem bekommen wir immer welchen von meinem Paps. ;o)

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar und deinen Besuch !
Wünsche Dir noch einen schönen Tag.
LG Nicole